• ffotterstedt

Nachbericht zum Blutspenden in Otterstedt 27.04.2021

Aktualisiert: Apr 29


Perfektes Blutspende Wetter!

Am gestrigen Dienstag den 27.04.2021 war es endlich soweit. Nachdem wir im letzten Jahr Corona bedingt absagen mussten, durften wir in diesem Jahr wieder einen Blutspendetermin in unserem Feuerwehrhaus anbieten. Die Fahrzeuge wurden in die Sonne gestellt und wir haben die Fahrzeughalle zum Spenden hergerichtet. Das DRK fuhr mit dem Spendenmobil vor und hatten eine super organisierte Logistik gepaart mit einem guten Hygiene- und Wegweiser Konzept. Die Rollcontainer flitzten durch die Gänge und nach knapp 45 Minuten war ein komplettes Blutspendezentrum aufgebaut.



Es wurden 8 Plätze hergerichtet. Die Blutspenderally wurde Stationsweise aufgebaut.

Station 1: Der Einlass

Beim Einlass wurde die Temperatur gemessen und evtl. Erkältungssymptome abgefragt. Nachdem klar war, dass es weiter gehen kann wurde zur Unterstützung ein Getränk gereicht und es ging weiter zur Anmeldung. Dort angekommen wurden die Spenderdaten entweder per Blutspendeausweis, Bluspende-App oder per Neuregistrierung erfasst. Für die "Jubiläumsspender", 5-mal, 10-mal und 25-mal gab es eine kleine Überraschung. Auf zu Station 2: Der Fragebogen An Station 2 musste der zuvor ausgehändigte Fragebogen ausgefüllt werden. Hier wurden unter Anderen medizinisch relevante Details abgefragt, aber auch Fragen zu vergangenen Blutspenden oder Reisen. Station 3: Der kleine Pieks An Station 3 wurde es dann schon ernst. Ein Pieks in Zeige- oder Ringfinger zeigte sofort auf, ob man "gesundheitlich" in der Lage ist Blut zu spenden. Das ist nämlich nur bei einem ausreichenden Eisengehalt im Blut möglich. An dieser Station werden auch noch teilweise Rückfragen zum Fragebogen gestellt und bei einer positiven Attestierung ging es auf den Weg in Richtung Station 4: Der Arzt / Die Ärztin Hinter verschlossenen Türen findet nun ein vertrauliches Arztgespräch statt. Dabei wird auf den Fragebogen eingegangen und auf weitere Fragen eingegangen. Wenn auch hier die Ampel grün zeigt, geht es zur Spende. Station 5: Die Spende

Am Spendenplatz angekommen wird man direkt von den Mitarbeitern des DRK in Empfang genommen und bis zum Ende der Spende betreut und medizinisch überwacht. Sollte es zu dem seltenen Fall kommen, dass jemand die Spende nicht verträgt und der Kreislauf nicht mehr mitmacht ist sofort Jemand zur Stelle.

Geschafft, auf zur Station 6: Lunchpaket

Leider konnten wir in diesem Jahr nicht wie gewohnt eine Stärkung in Buffetform anbieten. Daher haben wir uns eine Alternative einfallen lassen. Wir haben Lunchpakete mit geschmierten Brötchen gepackt. An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer, Schmierer, Aufbauer und Helfer.


Und dann hatte man es schon geschafft. Wir freuen uns unglaublich, dass wir dieses Jahr dieses Format ausrichten konnten. Es ist ein wichtiger Bestandteil unseres Gesundheitssystemes, dass ausreichend Menschen Blutspenden um Andere zu retten. Wir sagen an dieser Stelle: DANKE!



DANKE für Ihr Blut. Danke für Ihr Verständnis zu den geltenden Hygienemaßnahmen. Danke für alle Neuspender aber auch danke für die Spender, die immer wieder dabei sind. Wir haben 8 Neuspender an diesem Tag aufgenommen und insgesamt 87 Blutspenden an diesem Tag erhalten. Besonders beeindruckend sind die Blutspender, die kurz davor sind ihre 100. Blutspende zu leisten.


Wir freuen uns auf das nächste Mal! Auch im Namen des Fördervereins Freiwillige Feuerwehr Otterstedt e.V. - DANKE!

113 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen